Uni des Saarlandes
FR Informatik
Programmiersysteme
Vorlesungen
Seminar SS-03



Logische Aspekte von XML

Seminar/Proseminar im Sommersemester 2003

Prof. Gert Smolka, Tim Priesnitz, Andreas Rossberg
Lehrstuhl für Programmiersysteme, FR Informatik, Universität des Saarlandes

VORBESPRECHUNG: Freitag, 25. April 2003, 13:30 Uhr, Geb. 45, Rm. 528

DURCHFÜHRUNG: Blockveranstaltung 8.-10. Oktober 2003

XML ist ein vom World Wide Web Consortium unterstütztes Format für den Austausch semi-struktukturierter Daten im Web. Im Zuge der Internet-Euphorie wurde XML oft als Wundermittel angepriesen. Aus technischer Sicht ist XML eine eher einfache Baumbeschreibungssprache, in deren Zusammenhang sich jedoch interessante Typ- und Anfragelogiken ergeben. Das Seminar soll die logischen Aspekte von XML beleuchten und in die dafür benötigten theoretischen Grundlagen einführen.

Programm

    Mittwoch, 8. Oktober 2003
  1. 10:00 - 10:30 Baeume als Datenmodelle Frank Schmidt (Ausarbeitung / Folien)
  2. 10:30 - 11:00 Endliche Automaten Stoyan Mutafchiev (Ausarbeitung / Folien)
  3. 11:00 - 12:00 Monadische Logik zweiter Stufe (MSO) Ilhan Aslan (Ausarbeitung / Folien)
  4. Pause
  5. 14:00 - 15:00 Baumautomaten Christian Klein (Ausarbeitung / Folien)
  6. 15:00 - 16:00 Korrespondenz zwischen Automaten & Logik Jens Kerber (Ausarbeitung / Folien)
  7. Donnerstag, 9. Oktober 2003
  8. 10:00 - 10:30 MONA - Monadische Logik in der Praxis Martin Emrich (Ausarbeitung / Folien)
  9. 10:30 - 11:30 Omega-Automaten Swen Jacobs (Ausarbeitung / Folien)
  10. 11:30 12:00 Anfragen an XML-Dokumente Björn Gehl (Ausarbeitung / Folien)
  11. Freitag, 10. Oktober 2003
  12. 10:00 - 11:00 XML-Automaten Thomas Klöcker
  13. 11:00 - 12:00 XML-Schema Tobias Maurer (Ausarbeitung / Folien), Andreas Freier (Ausarbeitung / Folien),
  14. 12:00 - 13:00 XML-Programmierung mit XDuce Daniel Beck (Ausarbeitung / Folien) Taoufik Romdhane (Ausarbeitung / Folien)

Ausarbeitung

Die Ausarbeitung ist bis spaetestens 22.Oktober in elektronischer Form an Tim zu schicken. Sie hat einen Umfang von 10-15 Seiten und ist wahlweise in Deutsch oder Englisch.

Zusätzliche Literatur und Links

Voraussetzung für Scheinvergabe

Wir vergeben einen Seminar- oder wahlweise einen Proseminarschein. Voraussetzung hierfür ist:

Die Vortragsfolien sollten spätestens 2 Wochen vorher dem jeweiligen Betreuer vorgelegt werden.


TP und GS; Letzte Änderung: Mon Oct 16 13:11:03 2017.