"Konstruktion eines Automaten"

Hier könnt ihr euch über die Inhalte der Übungsblätter austauschen und Fragen stellen.

"Konstruktion eines Automaten"

Beitragvon Fex » 26 Okt 2013, 14:07

Hallo!

Ich habe eine allgemeine Frage bezüglich der Konstruktion eines Automaten. Auf den Übungsblättern wird ja oftmals verlangt: "Konstruiren sie einen DFA/NFA". Was genau ist dann dort verlangt? Eine Tabelle, ein Diagramm oder vielleicht eine formale Definition?

LG
Fex
 
Beiträge: 1
Registriert: 25 Okt 2013, 17:39

Re: "Konstruktion eines Automaten"

Beitragvon jkaiser » 28 Okt 2013, 15:06

Wenn die Aufgabenstelllung nicht eine bestimmte Form der Darstellung verlangt, ist Ihnen die Wahl freigestellt. Dies gilt für Tests, Übungsblätter und Klausuren. Die Musterlösung verwendet hier in den meisten Fällen Diagramme mit benannten Zuständen.

Tip: Wenn Sie einen Automaten auf Basis einer intuitiven Idee konstruieren ist meist das Diagramm die einfachste Methode, bei der Produktkonstruktion sind Tabellen üblichweise einfacher zu erstellen. Und falls Sie einen abstrakten DFA oder NFA gegeben haben und diesen in irgendeiner Form modifizieren sollen (also zum Beispiel reversieren), dann ist die formale Definition das Mittel der Wahl.

Letzendlich vermitteln alle Varianten die selbe Menge an Informationen, aber je nach Situation erleichtert die richtige Wahl der Darstellung Ihre Arbeit deutlich. Demenstpechend gehört es zu den Lernzielen des Kurses, dass Sie a) beliebige zwischen den Darstellungen hin und her wechseln können und b) in der Lage sind die sinnvollste Darstellung für einen gegeben Sachverhalt auszuwählen.
jkaiser
 
Beiträge: 17
Registriert: 13 Okt 2013, 16:50


Zurück zu Übungsblätter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron